Neue Hissfahne der Firma VHV Anlagenbau am Beermann Sportpark

Neue Hissfahne der Firma VHV Anlagenbau am Beermann Sportpark

Bernhard Verlage, Geschäftsführer der Firma VHV Anlagenbau in Hörstel, hat dem Sportverein SV Teuto Riesenbeck eine neue Hissfahne zur Verfügung gestellt. Diese wird werbewirksam am Beermann Sportpark platziert.
Reinhold Plake von der Fußballabteilung des SV Teuto Riesenbeck nimmt die Hissfahne der Firma VHV Anlagenbau dankend entgegen. Innovative Fördertechnik inklusive Entwicklung, Konstruktion und Fertigung - das ist die Leidenschaft der Firma VHV Anlagenbau! Das mittelständische Unternehmen hat zZ rund 150 Beschäftigte am Standort Hörstel.

Verabschiedungen von Trainer und Spieler

Das Ende einer Spielzeit und vor allem die letzten Heimspiele der Saison bedeuten auch immer eine große Sentimentalität. Denn es heißt: Abschiednehmen. Auch nach der Spielzeit 2023/24 verabschieden wir uns von einigen Spielern und Trainern.

Bei Teuto 1 werden CHRISTOPH Abelmann, BENEDIKT Bischoff, AELX Schröer, JULIN und FABIAN Muthulingam den Verein in der kommenden Saison verlassen.

Bei Teuto 2 werden die Trainer ANDRE Wichert und THOMAS Menzel sowie die Spieler CHRISTOPH Plake und PHILIPP Lampe die Saison bei Teuto beenden.

DANKE für Euren Einsatz beim SV Teuto Riesenbeck.

Teuto 1 - Bezirksliga

SV Teuto Riesenbeck - TuS Graf Kobbo Tecklenburg
Sonntag, 12.2024, Anstoß: 15.00 Uhr, Endstand: 2:2

Das Derby zwischen Teuto Riesenbeck und TuS Graf Kobbo Tecklenburg endete am Sonntagnachmittag 2:2 (1:0). Die Bezirksligapartie war anfangs geprägt von einer Riesenbecker Dominanz, allerdings kamen die Kicker vom Kahlen Berg im zweiten Durchgang besser ins Spiel und holten noch einen Punkt im Abstiegskampf.

„Es ist schon sehr ärgerlich, dass wir heute nicht gewonnen haben. In der ersten Halbzeit müssen wir fünf bis sechs Tore machen. Die zweite Hälfte war wild und wir haben unsere Ordnung verloren“, berichtet Teutos Trainer Dennis Esch. Im letzten Heimspiel der Saison gab sein Team zweimal eine Führung aus der Hand. Unmittelbar vor dem Anpfiff der Begegnung mussten die Riesenbecker auf der Torhüterposition wechseln. Timo Knüppe verletzte sich beim Aufwärmen, sodass Felix Stockmann in den Kasten musste.

Dieser hatte wenige Augenblicke zuvor bereits 90 Minuten mit der zweiten Mannschaft von Teuto Riesenbeck gespielt - 0:0 gegen Preußen Lengerich. Schon in der dritten Minute brachte Julin Muthulingam seine Farben in Front. Nach einem Pass von Benedikt Helmig verwandelte Teutos Angreifer souverän.

Die ersten 45 Minuten gehörten ganz klar den Hausherren. Die Tecklenburger stellten sich hinten rein und lauerten auf Konter. Trotz zahlreicher Möglichkeiten stand es nur 1:0 für Teuto zur Halbzeit. In der zweiten Hälfte kamen die ganz in Rot spielenden Kobbos besser in die Partie. Aytac Kara nutze eine Gelegenheit eiskalt aus und glich die Partie aus (61.). Doch wieder war es Julin Muthulingam, der vor dem Tor die Nerven behielt und zum 2:1 einschob. Zum Schluss war es ein offenes Spiel.

Das bessere Ende gab es für die Gäste. Nach einer Unsicherheit von Felix Stockmann schob Arton Balja ein zum 2:2. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Punkt und müssen aber auch zugeben, dass es glücklich gelaufen ist für uns“, sagt Kobbos Coach Vragel da Silva. Vor allem die Leistung im ersten Durchgang sei zu wenig gewesen. Doch mit mehr Einsatz im zweiten Abschnitt habe seine Mannschaft Einsatz gezeigt. „Wir wussten, dass unsere Chance nach dem ersten Rückstand noch da ist. Deshalb haben wir weiter nach vorne gespielt und einen Punkt mitgenommen“, so der Trainer der Tecklenburger.

Teuto Riesenbeck: Stockmann - Schröer, Abelmann, Verlage (54. Stallmeier), Birkel (62. Eilixmann), Grave, Grewe (90.+1 Plake), F. Muthulingam, Helmig (86. Bertram), J. Muthulingam (80. Selchow), Büscher

TGK Tecklenburg: Schröer - Sritharan (35. Hottenträger), Knippenberg, Balja, Hanke (86. Frank), Karamani (46. Tia), Wilms, Taskesen, Bender (89. Große-Wördemann), Kara, Samanci (78. Uzun)

Tore: 1:0 J. Muthulingam (3.), 1:1 Kara (61.), 2:1 J. Muthulingam (79.), 2:2 Balja (90.+2)

Quelle: IVZ

 

Paul Riethues kehrt in die Heimat zurück

Paul Riethues kehrt in die Heimat zurück

Mit Paul Riethues verstärkt sich ab Sommer die Bezirksligamannschaft von Teuto Riesenbeck. Nach vier Jahren bei Falke Saerbeck kehrt der Offensivspieler in seinen Heimatverein zurück. „Wir hatten schon lange Kontakt, aber es freut uns natürlich, dass es jetzt geklappt hat“, sagte Teuto-Coach Dennis Esch zum Wechsel im Sommer. Riethues spielte bis zum zweiten A-Jugend-Jahr in Riesenbeck, wechselte 2020 dann nach Saerbeck, um mit seinen Freunden zu kicken. Bald spielt der 21-Jährige wieder für seinen Jugendverein.

„Paul ist ein super Typ und kann als Spieler variabel auf allen Offensivpositionen spielen, egal ob außen oder im Zentrum“, weiß Esch über die Qualitäten des neuen Spielers. „Seine Körperlichkeit, Schnelligkeit und sein guter Abschluss passen in unser Spielsystem. Er wrd frischen Wind ins Team bringen.“ Vor etwa zwei Wochen informierte Paul Riethues sein Team bei Falke Saerbeck über seinen Wechsel. „Ursprünglich habe ich nicht damit gerechnet, vier Jahre bei Falke zu spielen“, gab der Riesenbecker zu. „Aber dann kam mein Kreuzbandriss und mein Studium dazwischen.“ Doch jetzt hat Riethues „richtig Bock“, wieder in seinem Heimatverein zu kicken. Das Spielsystem von Teuto Riesenbeck passe gut zu ihm und seinen Stärken. In Saerbeck habe er primär auf den Außen gespielt. Mit seiner Geschwindigkeit und Ausdauer über die Seiten zu kommen und dann den Ball in die Mitte zu bringen sei sein Ding, aber er habe in der Jugend auch im Zentrum Erfahrung gesammelt.

Im Sommer ist das Duale Studium beim Finanzamt beendet und der zukünftige Diplom-Finanzwirt hat dann auch wieder ausreichend Zeit für den Fußball in Riesenbeck.

Quelle: IVZ

Damen 1 - Bezirksliga

1. FC Gievenbeck - SV Teuto Riesenbeck
Sonntag, 12.05.2024, Anstoß: 14.30 Uhr, Endstand: 4:1

Teuto 2 - Kreisliga A

SV Teuto Riesenbeck II - SC Preußen Lengerich
Sonntag, 12.05.2024, Anstoß: 13.15 Uhr, Endstand: 0:0

Laut Teuto-Trainer Andre Wichert passte das torlose Remis zum bisherigen Saisonverlauf. „Wir haben uns wieder nicht belohnt, eigentlich müssen wir das Spiel hier gewinnen“, fasste er die 90 Minuten aus Teuto-Sicht zusammen. In Durchgang eins habe Lengerich sehr viel Spielkontrolle gehabt und sich auch zwei gute Gelegenheiten erspielt, auf der Gegenseite verpasste Felix Book die Führung für Riesenbeck. Nach dem Seitenwechsel sah Wichert dann eine deutliche Leistungssteigerung der Seinen, die defensiv rein gar nichts mehr zuließen. „Da waren wir sehr präsent, haben das richtig gut gemacht“, lobte er die Seinen. Was der Heim-Ef fehlte war die Kreativität im letzten Drittel, wirklich zwingend wurde auch Riesenbeck nur selten. Die beste Gelegenheit des Spiels vergab dann Leo Eilixmann nach einem Fehler der Preußen, als er völlig freistehend das Leder übers SCP-Gehäuse bugsierte. „Den muss er einfach machen“, haderte Wichert. Bei den Gästen hatte der Teuto-Coach den Eindruck, dass sie mit der Punktteilung zufrieden seien, zudem ließ die Kraft bei den jungen Lengerichern merklich nach.

Quelle: IVZ

A-Jugend - Kreisliga B

A-Jugend - Kreisliga B

SV Teuto Riesenbeck - Westfalia Hopsten
Mittwoch, 15.05.2024, Anstoß: 19.30 Uhr, Endstand: 

 

Teuto II - Rottmann wird neuer Trainer

Teuto II - Rottmann wird neuer Trainer

Dennis Rottmann wird ab dem Sommer Trainer bei A-Kreisligist Teuto Riesenbeck II, dies teilte der Verein mit. Felix Thalmann übernimmt als Co-Trainer.

Rottmann wird auf Andre Wichert folgen und ist derzeit noch Übungsleiter beim SC Dörenthe. Dort wird Rottmann nach mehr als vier Jahren als Chefcoach und zwei Jahren als Assistent zum Saisonende aufhören. Zudem hat Teuto Riesenbeck mit Christoph Büscher einen neuen Sportlichen Leiter.

06.01.2024 - Internes Turnier

Auch in diesem Jahr hat bei uns das "Interne Tunier" statt gefunden. Gespielt wurde in zwei Gruppen.
Gruppe A: Damen 1, Teuto I, Teuto II, Teuto III, Teuto IV
Gruppe B: Damen 2, A1, A2, Alte Herren

Nach vielen spannenden Vorrundenspielen trafen im ersten Halbfinalspiel Teuto1 gegen A 1 aufeinander.  Dieses Spiel endete 2:3.

Das zweite Spiel trugen die Alten Herren gegen Teuto 2 aus. Dieses Spiel endete 1:0.

Das Spiel um Platz 3 (Teuto1 gegen Teuto 2; Endstand: 3:0) wurde direkt mit 9m-Schießen ausgetragen.

Das Finale bestritten die Alten Herren gegen A1. Das Spiel endete regulär 1:1. So kam es auch hier zum 9m-Schießen. Die A 1 gewann mit 7:6.

Nach dem Turnier gab es die Siegerehrung oben im Teuto-Treff. Robert überreichte an den Kapitän Paul Wölte den Teuto-Treff-Pokal.

Der Dank für eine muntere und gelungene Veranstaltung gilt Sonja, Robert und allen anderen, die mitgeholfen haben.

Vielen, vielen Dank.

Weitere Bilder unter Bildergalerie-Fussball

Mannschaftsspielplan

Mannschaftsspielplan

Hier findet Ihr den Spielplan (Stand: 10.05.2024)  von der Fußballabteilung des SV Teuto Riesenbeck.